Korrekte Ölabscheidung ist das A und O des Klimaservices

Korrekte Ölabscheidung ist das A und O des Klimaservices

Korrekte Ölabscheidung ist das A und O des Klimaservices

Teure Schäden vermeiden

Altöl in der KlimaanlageBei der heutigen, weit über 90 Prozent liegenden Ausstattungsquote von Pkw und Nutzfahrzeugen mit einer Klimaanlage ist das Wartungsgeschäft der Werkstatt eine fest eingeplante Umsatzgröße. Doch die Pflege der Klimaanlage sichert nicht nur die Kalkulationsbasis des Betriebs. Sie schützt den Kunden gleichermaßen vor hohen Reparaturkosten. Denn eine korrekte Kältemittelmenge kühlt und schmiert den Kompressor aufgrund des enthaltenen Öls. Ist bei einer mangelhaft gewarteten oder defekten Klimaanlage aber zu wenig Kältemittel im Kreislaufsystem, so wird das Herzstück der Anlage – der Verdichter – nicht mehr ausreichend gekühlt und geschmiert. Kapitale Kompressorschäden mit Spanbildung können die Folge sein.

Aber was passiert während des Klimaserviceprozesses eigentlich im Klimaservicegerät?

Wird es durch den Absaugvorgang nicht zwangsläufig mit Kältemaschinenöl überfüllt?

Zur Vermeidung dieses Umstands verfügen Servicestationen über einen internen Ölabscheider. Dessen Funktionsweise ist schnell erklärt: Das Kältemittel wird sowohl über den Hoch- wie den Niederdruckschlauch aus der Klimaanlage abgesaugt. Im Ölabscheider werden währenddessen Kältemittel und Kältemaschinenöl voneinander getrennt. Das Kältemittel wiederum wird über den internen Verdichter weitertransportiert und über den internen Kondensator im flüssigen Zustand wieder dem internen Kältemitteltank zugeführt.

Dabei erfasst das Gerät den Füllstand des Kältemittels – ebenso wie die Menge des Kältemaschinenöls, das im Anschluss an den Absaugvorgang aus dem Ölabscheider ausgeschieden wird. Die benötigte Menge Öl führt die Station der Fahrzeugklimaanlage dann wieder zu.

Warum das alles?

Öl-AbschneidegerätDie Trennung des Kältemittel-/Öl-Gemischs erfolgt während des Klimaservices, damit der geräteinterne Kompressor keinen Flüssigkeitsschlag bekommt. Darüber hinaus muss das Kältemittel selbstverständlich nach dem Recycling-Prozess den von der SAE-Norm 2099 geforderten Reinheitsgrad erfüllen. Dies alles gilt für Klimaanlagen und Servicestationen für R 134a und R 1234yf im Prinzip gleichermaßen. Bei den Geräten für das „neue“ Kältemittel unterstützen lediglich zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen den Werkstattmitarbeiter bei der Handhabung – zum Beispiel die Gerätebelüftung oder der Sicherheitsschalter.

Jetzt kommt die Krux !

Bei sämtlichen Klimaservicestationen, die über eine integrierte Kältemittelanalyse oder einen sogenannten Kältemittel-Identifier verfügen, ist eine zusätzliche Ölabscheidung vor dem Analysemodul zwingend erforderlich.

Warum?

Wie beschrieben, wird bei jedem Absaugvorgang auch Kältemaschinenöl mit abgesaugt. Das ist unvermeidlich. Es gibt Geräte, die versuchen diesen Zusammenhang zu umgehen, indem sie eine Gasprobe von der Niederdruckseite her aus dem Fahrzeug entnehmen. Irrtümlich ist im Markt verbreitet, dass beim Absaugen des Kältemittels auf der Niederdruckseite kein „Ölwurf“ entsteht. Das entspricht jedoch nicht der Wahrheit: In das Analysemodul eintretendes Öl verursacht einen irreparablen Schaden in der Infrarot-Messkammer des Geräts. Diese anschließend zu reinigen, ist nicht möglich. Daher bleibt nur der Tausch der gesamten Einheit, was sich als äußerst kostspielig erweisen kann.

ASC-Station im DetailNicht praktikabel ist zudem ein verbreiteter Hinweis, von Zeit zu Zeit die Schläuche der Analyseeinheit zu reinigen. Neben dem Umstand, dass dies gern „vergessen“ wird, sind aggressive Reinigungsmittel im Inneren der Anlage gar nicht erlaubt. Am Ende bleiben die Werkstatt und der Autofahrer auf den Kosten sitzen, da Hersteller keine Kulanz für unsachgemäßen Gebrauch gewähren.

Oder der Klimafachmann vertraut gleich auf die Spezialisten von WAECO, denn bei den Gasanalyseeinheiten der Emsdettener Klimaprofis sind die zusätzlichen Ölabscheider vor dem Analysemodul bereits integriert.

 

Text und Bilder downloaden:

ZIP archive

author posts

Profi-Standard

ASC von WAECO. Diese Abkürzung steht seit Jahren für beste Qualität und führende Technik im Bereich der Klimaservicegeräte. Um diesem Anspruch auch in Zukunft zu entsprechen, wird die Serie fortlaufend verbessert und ergänzt. Alle ASC-Geräte sind hochmoderne Vollautomaten.

Als Klimaprofi zum Erfolg

Nutzen Sie unser umfangreiches Sortiment rund um die Wartung und Reparatur von Fahrzeugklimaanlagen und machen Sie Ihren Betrieb zu einer effizienten und erfolgreichen Klimawerkstatt! Eisbär Eddy unterstützt Sie dabei mit hilfreichem Informationsmaterial und Werbemitteln. So bleiben Sie dem Wettbewerb immer eine Eddy-Nasenlänge voraus.

Kontaktieren Sie uns

Dometic Switzerland AG
Riedackerstrasse 7a
CH-8153 Rümlang

Tel +41 (0) 44 818 71 71
Fax +41 (0) 44 818 71 91
Mail info@dometic.ch
Net www.dometic.ch